VersicherungsApps wie Clark, GetSafe und Knip liegen mit ihrem Werbeaussagen gerade voll im Trend. Doch was steckt dahinter?

In Zeiten der Digitalisierung ist zunehmend zu beobachten, wie sogenannte Financial Service Apps mit ihren Technologien versuchen immer mehr Marktanteile zu gewinnen. Das Versprechen seine Finanzprodukte einfach und unkompliziert verwalten zu können, hat aber auch einen Haken. Denn hinter den FinTech Unternehmen verbergen sich eingetragene Versicherungsmakler, deren Ziel es ist durch vermeintliche Dienstleistungen, Versicherungsbestände einzusammeln und Provisionen zu vereinnahmen. Der Kunde agiert dabei als Handlanger, denn schließlich lädt er seine Verträge in die App mit dem Ziel der Vereinfachung und der Übersichtlichkeit. Dadurch werden nicht nur die Versicherungsverträge in die App geladen, sondern auch ein Maklervertrag erzeugt. Diese Vollmacht landet am Ende bei den Versicherungsgesellschaften und die Versicherungen werden auf das FinTech Unternehmen übertragen. Diese kassieren fortan Provisionen fürs nichts tun und dem alten Betreuer, sei es Makler oder Vertreter, wird die Vollmacht entzogen. Somit kann er keine Dienstleistung am Kunden mehr ausüben und der Kunde steht z.B. im Schadensfall oder bei Vertragsänderungen alleine da.

Bei meiner täglichen Arbeit, als Versicherungsmakler, werde ich immer wieder mit diesem Problem konfrontiert. Den meisten Verbrauchern ist einfach nicht bewusst, was hier passiert. Denn sobald ein Maklervertrag eingegangen wurde, kann das FinTech Unternehmen als Sachwalter des Mandanten sowohl Versicherungsverträge kündigen, als auch neu abschließen.

Ich hoffe, dass mein Artikel dazu beiträgt hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
Fazit: Wer einen vertrauensvollen Ansprechpartner an seiner Seite für seine Versicherungen hat, braucht keine App!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü